Strategie

Langfristiger Ansatz

Danzer stellt aus Laubbäumen primäre Laubholzprodukte für dekorative Anwendungen her. Zusätzlich besitzt und bewirtschaftet das Unternehmen Wälder mit dem Ziel einer langfristigen Wertsteigerung; Danzer bringt die Geduld mit, Entscheidungen mit entsprechend langfristigem Zeithorizont zu fällen. Dazu investieren wir in vertrauensvolle und langfristige Beziehungen zu unseren Kunden: Beziehungen, von denen beide Seiten profitieren.

Danzer glaubt, dass die Verwendung von Holz aus nachhaltigen Quellen eine ideale Antwort auf viele der aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Menschheit ist. Deshalb treffen wir alle unsere geschäftlichen Entscheidungen unter dem Gesichtspunkt der Optimierung der wertvollen Laubholz-Ressource und dem nachhaltigen Erfolg aller Beteiligter.


Unsere Strategie hat zwei Stoßrichtungen:

1. MAXIMIERUNG DER LAUBHOLZAUSNUTZUNG UND MINIMIERUNG VON Abfall

Danzer versucht die Wertausnutzung aus Laubbäumen zu maximieren, sodass mehr und bessere Produkte aus demselben Baum produziert werden können. Die Produkte sollen so kundenspezifisch wie möglich produziert werden. Dadurch hat Danzer die Möglichkeit, Abfälle zu reduzieren, die in der Verarbeitung entstehen (bei Holz fallen an sich keine "Abfälle" an – alle Holzabfälle sind auf die eine oder andere Weise wiederverwertbar – und sei es nur als Brennstoff. Hier bezeichnen wir Holz, das nicht für ein dekoratives Endprodukt aus Laubholz verwendet wird, mit "Abfall"). Hinter dieser Idee stehen Rohstoffeffizienz und Aufwertung von Holz als treibende Faktoren.


2. LAUBHOLZ BEGEHRENSWERT MACHEN

Gleichzeitig wollen wir die Verwendung von Laubholz fördern, indem wir seine Vorteile herausstellen und Lösungen entwickeln, die es erlauben, weniger umweltfreundliche Produkte durch hochwertige Holz-Produkte zu ersetzen. Dazu setzen wir vor allem auf das Erfinden von neuen Prozessen und Produkten und auf eine wirkungsvolle Kommunikation.